VSC Damen bleiben weiter sieglos

Am Wochenende konnten die Donauwörtherinnen gegen den VfL Günzburg ihr Heimrecht nicht für sich nutzen. In den ersten Minuten schien das Spiel ziemlich ausgeglichen, denn beide Mannschaften waren von Beginn an im Spiel angekommen. Es dauerte jedoch nicht lange bis die Gäste sich einen Vorsprung herausarbeiteten. Die Kreisstädterinnen kämpfen sich fortan an die Günzburgerinnen heran, konnten jedoch den Ausgleich nicht erzielen. Dies zehrte sichtlich an den Kräften der Damen, denn die Gäste verwehrten ein ums andere Mal und konnten so ihren Vorsprung immer wieder ausbauen. Schließlich konnten die Donauwörtherinnen nicht mehr aufholen und so wurde mit einem Stand von 7:12 die Halbzeit eingeleitet.

Auch nach der Halbzeit hielt es sich so. Die Donauwörtherinnen kämpften um jedes Tor, was jedoch die Damen des VfL nicht aufhielt weitere Bälle für sich zu verwerten. Eine gut aufgestellte Larissa Unglert verhinderte hierbei schlimmeres, da sie immer wieder Würfe der Gäste von jeglichen Positionen erfolgreich abwehren konnte. Die Schlussphase wurde dann jedoch von den Gastgeberinnen dominiert. Hier verkürzten sie einen 6 Zähler Abstand auf lediglich 4 Tore und konnten schließlich einen Stand von 14:18 am Ende herbeiführen.

Es spielten:

Anita Espach, Larissa Unglert (beide im Tor), Katharina Beck, Marina Haumann, Sarah Huber (1), Melanie Glashauser (3), Lena Kretzschmer (1), Sonja Lechner (1), Mareike Martens, Johanna Müller (5/3), Pia Sprater (1), Selina Wetzstein (2)