Damen: Niederlage gegen Tabellenführer

Die Donauwörther Damen mussten am Wochenende bei der dritten Mannschaft des TSV Haunstetten antreten. Nach dem letzten Unentschieden gegen Kissing sollte diesmal ein Sieg mit nach Hause genommen werden. Allerdings stand mit Haunstetten der Tabellenführer – bisher ohne Niederlage – als Gegner auf dem Feld. Dementsprechend schwierig gestaltete sich auch der Beginn des Spiels für die Donauwörtherinnen. Der Gegner setzte sich gleich zu Beginn mit 3 Toren ab, bis Marina Haumann das Eis durchbrechen konnte und der VSC anschließend den 3:3 Ausgleich erzielte. Bis zur Halbzeit gelang es den Haunstettnerinnen allerdings immer mit mindestens einem Tor in Führung zu liegen, wobei Donauwörth drei Mal den Anschlusstreffer erzielen konnte. Mit einem Stand von 14:11 aus Sicht der Gastgeber ging es in die zweite Halbzeit. Trotz der gegenseitigen Motivation beim VSC in der Pause gelang es Haunstetten 5 Bälle in Folge in das Tor der Kreisstädterinnen zu bringen. Leichtsinnsfehler, wie ungenaue Pässe, bestrafte der TSV gnadenlos mit Kontertoren. Hier konnte Larissa Unglert allerdings einiges verhindern. Trotzdem endete das Spiel 29:19 für den TSV Haunstetten III. Die Donauwörtherinnen arbeiten die nächsten zwei Wochen an ihren Schwächen, um dem TSG Augsburg am 9.12.2017 selbstbewusst gegenüber zu stehen und einen weiteren Auswärtssieg nach Hause zu bringen.

Es spielten: Unglert (Tor), Sprater, Müller (6/1), Fischer (1), Glashauser (3), Beck, Wetzstein (1), Lechner (1), Hieber (1), Kretzschmar (5), Haumann (1), Hitzler.