Damen: Niederlage gegen TSG nach Unentschieden im Hinspiel

Die Handballerinnen des VSC Donauwörth traten am Samstag ersatzgeschwächt gegen die TSG Augsburg an. Nach dem Remis in der Hinrunde wollten die Donauwörtherinnen dieses Mal einen Sieg mit nach Hause nehmen. Das Spiel startete holprig, beide Mannschaften hatten mit Lattentreffern und ungenauen Torwürfen zu kämpfen. Erst nach 15 Minuten fand zumindest die TSG ins Spiel und zog scheinbar mit 6 Toren in Folge davon. Nach der Auszeit gelangen den Spielerinnen des VSC allerdings schöne Abschlüsse und so konnte man sich bis auf einen Vier-Tore-Rückstand heranarbeiten. Die zweite Halbzeit startete mit einem Spielstand von 13:9 aus Sicht der Gastgeberinnen. Nach wenigen Spielminuten wurde eine Spielerin der TSG für 2×2 Minuten hinausgestellt und die Kreisstädterinnen nutzen diese Chance, um sich bis auf 18:16 heran zu kämpfen. Obwohl anschließend auch noch eine TSG-Spielerin wegen unsportlichen Verhaltens disqualifiziert wurde und Augsburg dadurch nahezu 8 Minuten in Unterzahl spielte, schaffte es der VSC nicht bis zum Unentschieden. Insgesamt war es ein hart umkämpftes Spiel, was die Anzahl der verhängten Strafen verdeutlicht: 4 Gelbe Karten, 7 Zeitstrafen, 1 Rote Karte. In der letzten Viertelstunde machten sich allerdings beim VSC auch die fehlenden Auswechselmöglichkeiten bemerkbar, sodass die Kräfte der Spielerinnen nachließen. Trotzdem wurde in der Abwehr weiter gekämpft und so konnte man bis zum Ende einen Vier-Tore-Abstand wahren und das Spiel wurde mit 27:23 für die TSG beendet. Nächste Woche am 16.12.2017 um 20:00 Uhr spielen die Damen auswärts gegen den TSV Schwabmünchen und wollen dort endlich nach einer durchwachsenen Hinrunde einen weiteren Auswärtssieg einfahren.

Es spielten: Espach (im Tor), Sprater, Müller (6/2), Marb (4), Wetzstein, Hieber, Kretzschmar (8/2), Hitzler (4), Huber (1)